Logo www.o-ton.radio-luma.net und Link zur Startseite. Das Logo zeigt drei Piktogramme. Dies sind urprünglich Gebotsschilder der Berufgenossenschaften für Augenschutz, Ohrenschutz sowie Staub- bzw. Atemschutz. Diese kreisrunden Gebotsschilder sind zu einem vereint montiert. Dies ist als ironische Anspielung auf die drei Affen: Ich sehe nichts - Ich höre nichts - Ich sage nichts, zu verstehen.

Das offene Archiv mit
originalen Tondokumenten vom
UNABHÄNGIGEN MEDIENDIENST
FÜR EINE NEUE SACHLICHKEIT
IN DER GESELLSCHAFT


 
 
 
 

:: Startseite

:: Presse-
konferenzen

:: Diskussionen

:: Vorträge

:: Interviews

::Tagungen/
Kongresse

:: Preis-
verleihungen

:: Tipps zum
Hören

:: Nutzungs-
bedingungen

Link zur Erklärung vom Logo: www.radio-luma.net ABSOLUT werbefrei

 

 

.. zum Seitenende

O-Ton:
Pressekonferenz TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland
Thema: Vorstellung des "Bribe Payers Index 2006" (BPI)
- Am 04. Oktober 2006 in der Bundespressekonferenz, Berlin -

Bildbeschreibung unterhalb. Fotos: Video-Standbilder der Pressekonferenz © Bundespressekonferenz
Bildbeschreibung: (v.l.n.r.) Prof. Hansjörg Elshorst, Vorsitzender TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.V., Angela Wefers, Vorstandsmitglied Bundespressekonferenz e.V., Dr. Peter von Blomberg, Stellvertretender Vorsitzender Vorsitzender TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.V.
Bildquelle: Video-Standbilder der Pressekonferenz - © Bundespressekonferenz e.V.

Der "Bribe Payers Index" (BPI), frei übersetzt "Bestechungsgeld Zahler Index", ist einer der wichtigsten Erhebungen von TRANSPARENCY INTERNATIONAL (TI) um Korruption öffentlich zu machen.

Die Pressekonferenz von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.V. (TI) in der Bundespressekonferenz vom 04. Oktober 2006 in Berlin steht komplett als O-Ton oder in einzelnen Teilen zur Verfügung.

Zitat aus der Presseerklärung von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.V.:
"Seit Ende der 90er Jahre ist Bestechung im Ausland in 34 Exportnationen strafbar. Trotzdem wird sie praktiziert, auch von Unternehmen der großen Exportnationen. Dies muss man aus der bisher umfassendsten Umfrage zu diesem Thema schließen, dem Bribe Payers Index (BPI) 2006 von Transparency International.

Dieser Index untersucht, inwieweit Unternehmen aus den 30 führenden Exportnationen bereit sind, im Ausland zu bestechen. Unternehmen der reichsten Länder sind dabei zwar generell in der oberen Hälfte des Index platziert, doch auch sie zahlen häufig routinemäßig Bestechungsgelder, insbesondere in Entwicklungsländern und Schwellenländern. Unternehmen aus aufstrebenden Exportmächten wie Indien, China und Russland schneiden am schlechtesten ab. Im Falle Chinas haben sich, wie auch in anderen aufstrebenden Exportmächten, die Bemühungen, im eigenen Land gegen Korruption vorzugehen, noch nicht auf das Verhalten im Ausland ausgewirkt. "

.. zur vollständigen Presseerklärung von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland vom 04.10.2006 auf einer separaten Seite
(5 S. rd. 56 KB PDF-Datei)

Der O-Ton der PK in voller Länge (51:44 Min als 48 KB/S mp3-Datei, rd. 18,6 MB)
URL: http://www.o-ton.radio-luma.net/mp3/041006_pk_transparency_bundespressekonferenz_berlin_48.mp3

Copyright O-Ton und Video-Standbilder: © Bundespressekonferenz e.V. 2006

Der O-Ton der Pressekonferenz in einzelnen Teilen:

Angela Wefers. Video-Standbild: © Bundespressekonferenz  
Einleitung zur Pressekonferenz, Angela Wefers,
Vorstandsmitglied Bundespressekonferenz e.V.
(0:26 Min. - rd. 0,16 MB)

URL: http://www.o-ton.radio-luma.net/mp3/041006_pk_transparency_bundespressekonferenz_berlin_angela_wefers_48.mp3
Prof. Hansjörg Elshorst, Vorsitzender von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.V.. Video-Standbild: © Bundespressekonferenz  

Prof. Hansjörg Elshorst, Vorsitzender von TI Deutschland
Vorstellung des Bribe Payers Index 2006
(7:53 Min. - rd. 2,7 MB)

URL: http://www.o-ton.radio-luma.net/mp3/041006_pk_transparency_bundespressekonferenz_berlin_hansjoerg_elshorst_48.mp3

.. zur Vita auf einer separaten Seite

Dr. Peter von Blomberg, stellvertretender Vorsitzender von TRANSPARENCY Deutschland e.V.. Video-Standbild: © Bundespressekonferenz  

Dr. Peter von Blomberg, stellv. Vorsitzender von TI Deutschland
Vorstellung des Bribe Payers Index 2006
(7:29 Min. - rd. 2,7 MB)

URL: http://www.o-ton.radio-luma.net/mp3/041006_pk_transparency_bundespressekonferenz_berlin_peter_von_blomberg_48.mp3

.. zur Vita auf einer separaten Seite

 

Fragen der MedienvereterInnen

 

 

Weitere Dokumente im Internet:

Zum "Bribe Payers Index 2006" und anderen Dokumenten im multilingulaen Informationsangebot von TRANSPARENCY INTERNATIONAL auf einer separaten Seite.

Direkt zum Thema BPI 2006 ergänzenden deutschsprachigen Dokumenten im Informationsangebot von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.V. auf einer separaten Seite.

Weitere Informationen im Internet:

Die Startseite der Internetpräsenz von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.V. erreichen Sie unter: www.transparency.de.

Die Startseite von TRANSPARENCY INTERNATIONAL, u.a. in Englisch, erreichen Sie unter: www.transparency.org.

 

Logo von TRANSPARENCY INTERNATIONALl Deutschland e.V., und Link zur Startseite.  © TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland

Die multilinguale Startseite von Bundespressekonferenz e.V. erreichen Sie unter: www.bundespressekonferenz.de.


.. zum Seitenanfang Diese Seite drucken Diese Seite weiterempfehlen

- Veröffentlichung dieser Seite am 12. Oktober 2006 -