Seitenende

INFO: Der Begriff radio-luma im Internet, unter anderem radio-luma ging am 05. Oktober 2003 online - es gab weltweit keine Namensgleichheit im Internet.
Am 27. Mai 2003 wurde das Projekt für kostenfreie Bildung & Information, ohne Verpflichtung der zuständigen Landesmedienanstalt vorgestellt und es wurde formal, unter dem Namen radio-luma als Mediendienst, ein Antrag auf Prüfung gestellt.
Ergebnis: Eine "rundfunkrechtliche Unbedenklichkeitsbescheinigung".
Die Signaturen der zentralen Internetadressen radio-luma.net und radio-luma.org zielen auf eine globale Erkennung dieses Informations- und Medienportals.

Zwischenzeitlich finden sich unter dem Begriff radio-luma - in verschiedenen Schreibweisen, recht viele Einträge u. a. in Suchmaschinen. Da wir keinen Einfluss auf die Inhalte fremder Internetseiten etc. haben, nachfolgend diese Erklärung:
Wir distanzieren uns hiermit nachdrücklich von derartigen Fremdnutzungen des Namens radio-luma - in allen Schreibweisen, und erklären hiermit zudem explizit, dass wir zur keiner Zeit ein Konto in irgendeinem der sogenannten sozialen Netzwerken, Nachrichtendiensten sowie in jedweden Videoportalen und ähnlichem unterhalten haben, noch künftig einzurichten beabsichtigen.

radio-luma befaßt sich seit Beginn seines Bestehens mit dokumentarischen Publikationen vorrangig im Internet - ausschließlich auf eigenen Portalen.
radio-luma war nie ein privatwirtschaftliches Unternehmen und hat nicht die Absicht eines zu werden.
radio-luma arbeitet seit 2003 grundsätzlich im freien bürgerschaftlichen Engagement honorarfrei, ohne Umsätze oder Umsatzerwartungen.
radio-luma plant die Gründung einer Stiftung, vor allem zum Erhalt der bislang veröffentlichten Dokumente mit freiem Zugang, weiterhin werbefrei.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit
Redaktion radio-luma, Ludwigshafen am Rhein, 17. April 2016
INFO in einer separaten Seite: Deutsch


[ Start ] [ 2009 ] [ 2008 ] [ 2007 ] [ 2006 ] [ 2005 ]


Index 2005

© Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)

 

Dokumentation mit O-Ton und Textfassungen

Theodor-Heuss-Gedächtnis-Vorlesung 2005:
"Politik und Vertrauen"
Prof. Dr. Gesine Schwan

Am 12. Dezember 2005 in der Universität Stuttgart

Die Theodor-Heuss-Gedächtnis-Vorlesung ist eine Veranstaltungsreihe der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus in Kooperation mit der Universität Stuttgart.

 

 

Foto: Prof. Dr. Gesine Schwan
Bildquelle: © Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)

.. zur Übersichtseite mit den O-Tönen und Textfassungen

 

 

Seitenanfang     Seitenende


© Günther Jockel - www.joc-foto.de
Bildbeschreibung: (v.l.n.r.) Donat M´Baya Tshimanga,
Präsident von Journaliste en danger (JED),
Johano Strasser, Präsident P.E.N.-Zentrum Deutschland
und der Generalsekretär von JED, Tshivis Tshivuadi.
Bildquelle: © Günther Jockel – www.joc-foto.de

Dokumentation zur Verleihung der Kesten-Medaille 2005 an "Journaliste en Danger" (JED), Kinshasa, Demokratischen Republik Kongo

Am 13. November 2005 erhielt die Journalistenorganisation "Journaliste en Danger" (JED) die Hermann-Kesten-Medaille 2005 vom P.E.N.-Zentrum Deutschland. Damit wurde der lebensgefährliche Einsatz für die Meinungsfreiheit in der Demokratischen Republik Kongo gewürdigt.

Eine Veranstaltung vom P.E.N.-Zentrum Deutschland mit freundlicher Unterstützung der Stadt Darmstadt. Das Preisgeld wurde vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gestifftet.

Der Preis würdigt Persönlichkeiten, die sich im Sinne der internationalen P.E.N.-Charta in besonderer Weise für verfolgte und inhaftierte Schriftsteller und Journalisten einsetzen.

.. zur Startseite der Dokumentation zur Preisverleihung mit O-Ton und Textfassungen hier im offenen Archiv

.. zum Interview mit dem Präsidenten von JED, Donat M´Baya Tshimanga, als Hörbeitrag mit Abschrift

Seitenanfang     Seitenende


Foto © Rudolf Uhrig.

Die Wormser Runde 2005

"Was ist deutsch?"
Die Podiumsdiskussion im Rahmen der
Nibelungenfestspiele in Worms

am 21. August 2005

Bildbeschreibung (v.l.n.r.): Prof. Dr. Paul Nolte, Prof. Hark Bohm, Dr. Dieter Wedel und John von Düffel
Foto: © Rudolf Uhrig

.. zur Startseite dieser Dokumentation mit O-Ton und Informationen über die Teilnehmer auf dem Podium

Seitenanfang     Seitenende


© radio-luma

O-Ton Pressekonferenz:
60 Jahre Hiroshima: Pacemakers – Radmarathon ab dem 6.8.2005 von Stuttgart über Bretten, Neustadt an der Weinstraße, Ramstein bis nach Büchel in der Eifel

- Am 29. Juli 2005 in Mannheim -

.. zum O-Ton der Pressekonferenz

Bildebschreibung (v.l.n.r.): Willi Altig (Mannheim): fünffacher Deutscher Radmeister, Etappensieger Giro d´Italia 1964 u.a., Roland Blach (Stuttgart): Koordinator des Radmarathons und Landesgeschäftsführer der Deutschen Friedensgesellschaft Baden-Württemberg und Christoph Fuhrbach (Speyer): Initiator, Weltumradler, Referent für weltkirchliche Aufgaben im Bistum Speyer, Friedensinitiative Westpfalz
Foto: © radio-luma

Seitenanfang     Seitenende


Foto: © Peter Pulkowski
Bildbeschreibung: .l.n.r. Dr. Thomas Leif, Chefreporter
SWR-Mainz, Kurt Beck, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz,
Prof. Volker Wolff, Universität Mainz, Günther Oettinger,
dem heutigen Ministerpräsident von Baden-Württemberg
und Dr. Michael Naumann, Herausgeber DIE ZEIT.
Bildquelle: © Peter Pulkowski – www.fotoredaktion.net

"MEDIEN UND POLITIK: Meinung - Medien - Macht"

MAINZER GESPRÄCHE
Aufzeichnung der Podiumsdiskussion in der Alten Mensa der Johannes Gutenberg Universität Mainz

vom 03. Februar 2005

Mit Kurt Beck, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Dr. Thomas Leif, Chefreporter SWR, Dr. Michael Naumann, Herausgeber DIE ZEIT und Günther Oettinger, dem heutigen Ministerpräsident von Baden-Württemberg.
Moderation: Prof. Dr. rer. pol. Volker Wolff, Johannes Gutenberg Universität, Mainz.

.. zur Startseite dieser Dokumentation mit O-Ton und Informationen zu den Teilnehmern auf dem Podium

Seitenanfang     Seitenende


Beginn der O-Ton-Dokumentationen bei radio-luma

Foto: © INSTITUT FÜR DEUTSCHE SPRACHE, Mannheim

Die Pressekonferenz vom Rat für deutsche Rechtschreibung nach der konstituierenden Sitzung am 17. Dezember 2004

Bildbeschreibung: Foto von der Pressekonferenz nach der konstituierenden Sitzung des Rats für deutsche Rechtschreibung, im INSTITUT FÜR DEUTSCHE SPRACHE in Mannheim, am 17. Dezember 2004. v.l.n.r. Dr. h.c. Hans Zehetmair der Vorsitzende des Rats, die Präsidentin der Kultusminsterkonferenz und Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz, Doris Ahnen und Prof. Dr. Ludwig M. Eichinger, der Leiter vom INSTITUT FÜR DEUTSCHE SPRACHE (IDS), Mannheim.
Foto: © IDS Mannheim

Der komplette O-Ton dieser Pressekonferenz:

(23:37 Min. / rd 34 MB 192 KB/s mp3-Datei)
URL: //www.o-ton.radio-luma.net/mp3/rat_fuer_deutsche_rechtschreibung_pk_mannheim_171204.mp3

Dieser O-Ton als kleinere Datei
(23:37 Min. / rd. 17,0 MB 96 KB/s mp3-Datei)
URL: //www.o-ton.radio-luma.net/mp3/rat_fuer_deutsche_rechtschreibung_pk_mannheim_171204_x.mp3

.. zur Übersichtseite sämtlicher Pressekonferenzen vom Rat für deutsche Rechtschreibung hier im Archiv

Weitere Informationen im Internet:

Die ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK): www.kmk.org.

Das INSTITUT FÜR DEUTSCHE SPRACHE (IDS), Mannheim: www.ids-mannheim.de.


Seitenanfang

[ Start ] [ 2009 ] [ 2008 ] [ 2007 ] [ 2006 ] [ 2005 ]