Seitenende

Malu Dreyer

Malu Dreyer

Ministerpräsidentin Malu Dreyer
Bild: Elisa Biscotti / © Staatskanzlei

Malu Dreyer
Lebenslauf

Malu Dreyer wurde am 6. Februar 1961 in Neustadt an der Weinstraße als zweites von drei Kindern geboren. Ihr Vater war Oberstudiendirektor, ihre Mutter Erzieherin. Nach dem Abitur 1980 begann sie in Mainz Anglistik und Theologie zu studieren, wechselte dann aber zum Fachbereich Rechtswissenschaften. Nach ihrem zweiten Staatsexamen 1990 arbeitete Malu Dreyer zunächst weiter als Wissenschaftliche Assistentin im Fachbereich Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg Universität bis sie 1991 als Staatsanwältin nach Bad Kreuznach ging.

Von 1992 bis 1995 war Malu Dreyer als Mitarbeiterin des Wissenschaftlichen Dienstes des Rheinland-Pfälzischen Landtags in Mainz tätig. Dann zog es die Pfälzerin erneut nach Bad Kreuznach, wo sie am 18. Mai 1995 zur Hauptamtlichen Bürgermeisterin der Stadt gewählt wurde.

Von 1997 bis 2002 war Malu Dreyer Dezernentin für Soziales, Jugend und Wohnen der Stadt Mainz. Der damalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck, holte sie im Jahr 2002 in sein Kabinett als Ministerin für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit. Das Ministerium wurde auch nach den Landtagswahlen in 2006 und 2011 von Malu Dreyer geführt. 2012 feierte sie ihr 10jähriges Dienstjubiliäum als Sozial-, Arbeits- und Gesundheitsministerin.

Am 16. Januar 2013 wurde Malu Dreyer einstimmig von den Regierungsfraktionen SPD und Grüne zur Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz gewählt.

2004 heiratete Malu Dreyer den heutigen Oberbürgermeister der Stadt Trier, Klaus Jensen. Seitdem lebt sie mit ihrem Mann in Trier.

___________________________________

Weitere Informationen hier im Archiv:

Grußwort von Malu Dreyer zum 33. HAMBACHER DISPUT

Startseite 33. HAMBACHER DISPUT


Weitere Informationen im Internet:

Die Startseite der persönlichen Internetpräsenz von Frau Malu Dreyer:
www.malu-dreyer.de



Seitenanfang

Quelle: Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
Veröffentlichung dieser Seite am 03. Dezember 2014