Seitenende

Plakatkopf zur Veranstaltung.
_____________________________
Plakatkopf zur Veranstaltung
Das Plakat in voller Größe
auf einer separaten Seite (rd. 1,4 MB)

Abschrift und Audio der Hörfunksendung

Анна Степановна Политковская
Anna Politkovskaya
“Wir vergessen nicht!”

Zum ersten Todestag am 7. Oktober 2007
von der Kleinen Bühne, Theater Basel

"Wenn man den Journalistenberuf wählt, muss man sich auch mit dem Risiko abfinden.", Anna Politkovskaya.
Ihr Tod kam nicht unerwartet.

Das Risiko hat sie auf sich genommen.
Ihr Name steht mehr denn je für kritischen Journalismus. Und heute für den Preis, der dafür gefordert wird. Sie war nicht die erste ermordete Journalistin in Russland, sie wird nicht die letzte sein. Das vergessen wir nicht, darüber schweigen wir nicht.

Ein Gespräch, Kurzlesungen aus Anna Politkovskayas Büchern, kurze Berichte aus Russland.

Gäste:
Maynat Kurbanova, tschetschenische Journalistin und vormals Kollegin Anna Politkovskayas bei der unabhängige russischen Zeitung Nowaya Gazeta.
Irena Brežná, Schriftstellerin, eine Brückenbauerin zwischen Ost und West.
Moderation Bühne: Kristin T. Schnider, Präsidentin DeutschSchweizer PEN-Zentrum
Lesungen Bühne: Katharina Schmidt, Schauspielensemble Theater Basel
Begrüßung Bühne: Christian Vetsch, künstlerischer Leiter Kleine Bühne Theater Basel
Morderation Hörfunk: Christoph Urbanietz, Redaktion radio-luma

Eine Veranstaltung vom DeutschSchweizer PEN-Zentrum und radio-luma.

.. zur Sendung: Anna Politkovskaya "Wir vergessen nicht!" aus dem Theater Basel

.. zum Vortrag mit Abschrift und Audio: Über Anna Politkovskya

Seitenanfang